princeofwales
Princess of Wales Sittich

 

Princess of Wales Sittich oder Alexandrasittich
(Polytelis alexandrae)

Allgemeine Informationen

Der Princess of Wales Sittich, auch bekannt unter dem Namen Alexandrasittich, lebt im australischen Outback, das in Zentral- und Westaustralien liegt. Er bewohnt somit Lebensräume, in denen eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit herrscht, da die potentielle Verdunstung den Niederschlag übersteigt. Es wird befürchtet, dass durch die Zunahme künstlicher Wasserstellen andere konkurrenzstarke Arten den Princess of Wales aus seinem Lebensraum verdrängen könnten.

Einordnung im Tierreich

Klasse: Vögel
Ordnung: Papageien
Familie: Eigentliche Papageien

Körpergröße

Größe: bis 45 cm
Gewicht: etwa 90 g

Fortpflanzung

Brutdauer: 20 – 21 Tage
Gelegegröße: 4 – 6 Eier

Merkmale

Die Gefiederfärbung des Princess of Wales Sittich zeigt insgesamt unterschiedliche Pastelltöne. Seine Kehle und der Vorderhals sind rosafarben, der Rücken und die Flügel olivgrün. Seine Unterseite ist grün, gelb und blaugrau vermischt. Die Weibchen sind insgesamt matter gefärbt. Der Flug der Sittiche ist schnell und gradlinig. Kurze Strecken überwinden sie, indem sie nur wenige Zentimeter über dem Boden fliegen. Lange Strecken hingegen werden in großer Höhe bewältigt.

Nahrung

Sittiche bevorzugen Blüten, die Samen verschiedener Grasarten, Früchte und Beeren.

Lebensweise

Der Princess of Wales Sittich ist ein Bewohner der Strauchsavanne, die nur einen verstreuten Bewuchs an Bäumen aufweist. In den meisten Regionen ihres Verbreitungsgebietes leben die Vögel nomadisch und nutzen bei ihren Wanderungen kurzzeitig verfügbare Wasserstellen. An baumbestandenen Wasserstellen bleiben sie, um in den Baumhöhlen zu brüten, und verlassen diese nach der Aufzucht ihrer Küken.