shetlandpony
 

Shetlandpony (Equ us przewalski i f. caballus)

Allgemeine Informationen

Shetlandponys gehören zu den kräftigsten Pferden, die das Doppelte ihres eigenen Gewichts ziehen. Auf den europäischen Kontinent wurde das Shetlandpony nach der Jahrhundertwende durch den Hamburger Tierpark Hagenbeck gebracht. In der heutigen Zeit sind Shetlandponys als Reitponys für Kinder, als Zugpferde oder im Zirkus zu sehen.

Einordnung im Tierreich

Klasse: Säugetiere
Ordnung: Einhufer
Familie: Pferde
Gattun: Hauspferde
Rasse: Shetlandpony

Körpergröße

Stockmaß: max. 107 cm, Mini-Shetys max. 87 cm
Gewicht: 150 bis 200 kg
Farbe: alle Farben

Fortpflanzung

Geschlechtsreife: 2 bis 3 Jahre
Anzahl der Jungtiere: 1
Tragzeit: 11 Monate
Fortpflanzungszeit: saisonal von Frühjahr bis Herbst

Merkmale

Der Kopf vom Shetlandpony ist verhältnismäßig groß, mit breiter Stirn, einem fast quadratischem Maul, großen Nüstern und kleinen Ohren auf einem kräftigen Hals. Die Beine sind kurz und kräftig. Das Shetlandpony besitzt einen dichten Schweif, eine dichte Mähne und einen dichten Schopf. Im Winter sind Fell und der Behang an den Fesseln und am Unterkiefer noch dicker und dichter.

Nahrung

Gräser, Kräuter

Lebensweise

Shetlandponys sind genügsam und sehr robust. Sie gelten als intelligent und langlebig. Ihre Lebenserwartung liegt bei ca. 40 Jahren. Sie waren ursprünglich auf den Shetlandinseln (England) verbreitet. Das Hauptzuchtgebiet ist England. Heute sind sie in Europa, in den USA und in Deutschland (ca. 650 Zuchthengste und ca. 3000 Zuchtstuten) zu finden.