Winterferienangebote

Montag 10. und 17.02.2020 14 Uhr Hinter den Kulissen von Jette’s Erlebnisfarm

Dienstag 11. und 18.02.2020 14 Uhr Lamafütterung

Mittwoch 12. und 19.02.2020 14 Uhr Wildkatzenfütterung

Donnerstag 13. und 20.02.2020 14 Uhr Lamafütterung

Freitag 14. und 21.02.2020 14 Uhr Wildkatzenfütterung

Diese Führung/Fütterung geht ca. 15 min. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Treffpunkt ist am Lama- bzw. Wildkatzengehege bzw. an Jettes Erlebnisfarm. Die SonderFührung/Fütterung ist im Eintrittspreis enthalten.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Tiergarten Neustrelitz hält für die Ferien Sonderangebote bereit

Mit spannenden Sonderangeboten hat sich der Tiergarten Neustrelitz auf die Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern vom 10. bis zum 21. Februar vorbereitet. Und das von Montag bis Freitag zum regulären Eintrittspreis! Immer um 14 Uhr warten die Tierpfleger auf interessierte Ferienkinder und ihre Begleiter, um ihnen für jeweils 15 Minuten Wissenswertes zu vermitteln.
An den beiden Montagen gibt es die seltene Gelegenheit, einen Blick hinter die Mauern des Wirtschaftshofes auf „Jettes Erlebnisfarm“ zu werfen. Besonders interessant dürfte es in den Futterküchen zugehen. An den Dienstagen und Donnerstagen können die kleinen und großen Besucher bei einer Schaufütterung der Lamas dabei sein und jede Menge über die genügsamen Andenbewohner erfahren. Mittwochs und freitags wird zum Wildkatzengehege eingeladen. Auch hier ist zu erleben, wie die Tiere gefüttert werden, und Informatives mit nach Hause zu nehmen. So hat der Tiergarten Neustrelitz in den vergangenen Jahren Nachzuchten der Europäischen Wildkatze dem Naturschutzbund in Bayern zur Wiederansiedlung zur Verfügung gestellt.
Eine Anmeldung zu den Sonderveranstaltungen ist nicht erforderlich. Der Tiergarten Neustrelitz ist derzeit täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Start ins Jahr 2020.

Wir wünschen unseren Besuchern ein gesundes, entspanntes, aufregendes, erfolgreiches, interessantes, harmonisches, glückliches, außergewöhnliches, beeindruckendes, fröhliches und friedliches Jahr 2020.

Wir wünschen dem Krefelder Zoo gutes Gelingen und viel Unterstütztung beim Wiederaufbau der Affenanlage. Wie alle bedauern wir den Verlust der Tiere sehr und drücken den Mitarbeitern unser herzliches Mitgefühl aus. Wir wissen, dass die jahrelange aufopferungsvolle Arbeit mit den Tieren eine außergewöhnliche Bindung hervorbringt. So plötzlich beendet ist das „Nichtmehrdasein“ der Tiere für Mitarbeiter und Besucher schwer zu verarbeiten und die Schützlinge kaum zu ersetzen. Unsere Gedanken sind bei unseren Kollegen im Krefelder Zoo.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Umzug unserer Esel ins Wapitigehege …

Der Oktober ist nicht der Lieblingsmonat der Tiergartenmitarbeiter!! 2017 sind durch einen „durchfegenden“ Orkan ca. 40 Baumriesen umgefallen. Mit den Spuren kämpfen wir bis heute. Ende Oktober ist jetzt wieder ein Baum umgefallen und hat unseren Eselstall für unsere Lieblinge unbewohnbar gemacht. Die Esel mussten ins zufällig leerstehende Wapitigehege umziehen. Zur Erinnerung: die Wapitis warten im Wildpark Goltz auf ihre Rückkehr.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Für Waschbären und Co beginnt die Winterruhe…

Im Tiergarten sind die Waschbären jetzt seltener, aber noch mit etwas Glück zu sehen. Unsere Meerschweinchen sind für Besucher im Anglo-Nubier-Ziegenstall leider gar nicht sichtbar. Den kleinen Nagern würden die Zehen erfrieren, deshalb brauchen sie im Winter einen warmen trockenen Ort. Im Frühjahr ziehen sie dann wieder in den Freilauf vom Kaninchenstall.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Speed Tubing: kostenlose Attraktion im weihnachtlichen Tiergarten

Das hat es zur Neustrelitzer Tiergartenweihnacht noch nicht gegeben! Am 7. und 8. Dezember wird für die lütten Besucher eine 30 Meter lange, 2,5 Meter breite und fünf Meter hohe Speed Tubing Bahn der Eventagentur Zwergenfeier aufgebaut. Auf Reifen geht es die Kunststoffpiste hinunter, eine Mordsgaudi. Links und rechts eingangs des Hauptweges wird es einen riesigen Kinder-Erlebnisbereich geben, in dem natürlich auch Eisenbahn und Diesel-Ameise unterwegs sind. Das Gut Marihn bietet in der Nachbarschaft Weihnachtsbäume und Festtagsgeflügel an, und der Weihnachtsmann wird ganz schön außer Puste geraten, wenn er alle Buden und Stände besuchen will. Mit Mark Voice und Lilly Wünschebaum sind alte Bekannte erneut engagiert worden, außerdem gehört die Bühne natürlich den Carolinern und den Kiefernheider Europaschülern für ihre Konzerte. Geöffnet ist am Sonnabend von 14 bis 20 und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt und kostenlosen Attraktionen für die Besucher.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Strelitzer Wapiti-Hirschkühe sind vorübergehend ausgezogen

Die drei Wapiti-Hirschkühe des Neustrelitzer Tiergartens sind zu Wochenbeginn vorübergehend ausgezogen. Übergangsadresse ist das Wildgehege von Thomas Goltz im uckermärkischen Kleptow. „Wapiti sind in Deutschland schwer zu bekommen, und in Kleptow werden dringend Kühe zur Blutauffrischung gebraucht“, erklärte Constanze Köbing, Abteilungsleiterin Tiergarten bei den Stadtwerken. „Uns kommt das sehr entgegen, weil wir das Wapitigehege im Tiergarten umbauen möchten.“

In zwei bis drei Jahren, nach Abschluss der Baumaßnahmen, sollen die Neustrelitzer Wapiti zurückkehren, und mit ihnen vielleicht weitere Tiere. Thomas Goltz hat große Erfahrungen in der Haltung und der Zucht von großen Hirschen. Deshalb sind sich die Neustrelitzer Tierpfleger sicher, dass es ihren Schützlingen in der Uckermark auch gut geht. Ein bisschen Wehmut über die Trennung auf Zeit kam trotzdem auf, allen voran bei „Wapiti-Mama“ Marion Krause. Sie freut sich jetzt schon auf das Wiedersehen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg

Tickets im Vorverkauf: Am 30. Oktober ist Halloween im Tiergarten

Im Neustrelitzer Tiergarten hat der Vorverkauf für die diesjährige Halloween-Party am 30. Oktober von 17 bis 20 Uhr begonnen. Die Tickets werden erstmals bereits im Vorfeld der stark nachgefragten Veranstaltung angeboten, um den zu erwartenden Publikumsandrang besser bewältigen zu können. „Halloween im Tiergarten ist von Jahr zu Jahr beliebter geworden. Zuletzt hatten sich lange Schlangen an der Kasse gebildet, was manche Besucher zurecht verärgert hat“, so Tiergartenleiterin Constanze Köbing. „Wir hoffen, mit dem Vorverkauf das Problem zu lösen und dass dieses Angebot auch angenommen wird.“
Wer sich vorab Tickets besorgt hat, wird an der Kasse vorbei eingelassen. Das gilt auch für die Besitzer von Jahreskarten. Neu ist außerdem, dass es keine Führungen mehr durch die Grusellandschaft geben wird. Auch hier war es wegen des großen Andrangs zu Staus gekommen. In diesem Jahr können sich die kleinen und großen Halloween-Freunde selbständig auf die Tour des Schreckens begeben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg