Hinweise!

Ihr Tiergartenbesuch zu Corona-Zeiten (Stand: 02.11.2020).

Liebe Besucher,
das Coronavirus stellt seit geraumer Zeit unser aller Leben auf den Kopf. Auch im Tiergarten Neustrelitz ist ein Besuch momentan nur mit Einschränkungen möglich. Unsere Herausforderung ist es, die Gesundheit unserer Besucher, Mitarbeiter und Tiere an oberste Stelle zu setzen und Ihnen einen angenehmen Tiergartenaufenthalt zu ermöglichen.
Das sollten Sie bei einem Tiergartenbesuch wissen. Hier unser aktueller Überblick:

1. Grundsätzliches

Der Tiergarten hat gemäß unseren Öffnungszeiten wieder geöffnet.
November bis Dezember 9 bis 16 Uhr

Selbstverständlich gelten auch in unserem Tiergarten die Kontaktbeschränkungen der Landesregierung M-V. Grundsätzlich: Es ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
Trotz der Einschränkungen sind alle Tiere im Tiergarten für die Besucher zu sehen. Unsere Bistromitarbeiter sind bemüht Sie über eventuelle Änderungen zu informieren.

2. Tiergartenbesuch

Eintritt

• Wo kaufe ich meine Eintrittskarte?

Die Einzeltickets erhalten Sie im Kassenbereich unseres Bistros. Bitte nutzen Sie im gesamten Bistro Ihre Atemschutzmaske und halten Sie unbedingt den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Desinfektionsspender stehen dort zur Verfügung.

• Muss ich meinen Besuch vorher anmelden?

Nein, Sie müssen sich nicht telefonisch bei uns anmelden.

• Benötigen Kinder unter 3 Jahren auch ein Ticket?
Nein. Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren dürfen unseren Tiergarten kostenfrei besuchen.

• Dürfen Hunde mit in den Tiergarten?
Ja, auch zu Corona-Zeiten darf ein angeleinter Hund für 1,50 € Eintritt mit in den Tiergarten.

• Gibt es derzeit ermäßigte Tageskarten?
Unsere ermäßigten Tickets (mit entsprechendem Nachweis für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner) sind weiterhin erhältlich.

• Dürfen Schwerbehinderte zurzeit in den Tiergarten?
Gegen Vorlage eines gültigen Nachweises (Ausweis mit B-Vermerk) gilt für Ausweisinhaber, sowie eine Begleitperson weiterhin der kostenfreie Eintritt. Bitte achten Sie als Risikogruppe verstärkt auf die Sicherheitsvorkehrungen.

Jahreskarten

• Kann ich mit meiner Jahreskarte den Tiergarten nach wie vor besuchen, wann ich möchte?
Ja. Jahreskarteninhaber können wie gewohnt innerhalb unserer Öffnungszeiten den Tiergarten besuchen. Bitte nutzen Sie im gesamten Bistro Ihre Atemschutzmaske und halten Sie unbedingt den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Desinfektionsspender stehen dort zur Verfügung.

• Verlängert sich die Gültigkeit meiner, vor einem Lockdown gekauften, Jahreskarte um den Zeitraum der Schließung?
Nein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Jahreskarten nicht über diesen Zeitraum verlängert werden.

Bistro

• Kann ich Speisen und Getränke im Bistro kaufen?

Ja, aber nur außer Haus bzw. togo! In unserem Bistro werden Speisen und Getränke verkauft. Die Tische im Bistro und auf der Terrasse sind nicht nutzbar. Bitte halten Sie sich an die 1,50 m Abstandsregel zu fremden Personen. Nutzen Sie zur Bestellung, Abholung und Rückgabe im Bistro Ihre Atemschutzmaske. Desinfektionsspender stehen dort zur Verfügung.

Spielplätze

Sind die Spielanlagen im Tiergarten geöffnet?
Ja. Alle Spielplätze incl. der Wasserspielanlage sind ab dem 01. Mai 2020 wieder geöffnet. Selbstverständlich gelten auch auf den Spielplätzen die Hygiene- und Verhaltensregeln.

Buchungen

• Kann mein Kind seinen Geburtstag im Tiergarten feiern, sind Führungen und der Grillplatz buchbar?

Ja, aber mit folgenden Einschränkungen: Führungen, Grillfeiern und Kindergeburtstage sind mit maximal 10 Personen aus 2 Haushalten

– ausschließlich online- mit Angabe der Kontaktdaten des Organisators buchbar. Bitte bringen Sie eine Maske mit. (Kinder unter 6 Jahren sind in M-V von der Maskenpflicht befreit.)

Weitere Hinweise

• Es finden zurzeit keine Schaufütterungen statt.
• Selbstverständlich gelten auch in unserem Tiergarten die Kontaktbeschränkungen der Landesregierung M-V. Grundsätzlich ist von anderen Personen ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu halten. Das gilt auch in unseren begehbaren Gehegen (Kaninchen, Ouessantschafe, Damwild, Mufflon, Berberaffen, Zwergziegen).
• Bitte sehen Sie davon ab, Glasscheiben oder andere Oberflächen zu berühren.

Wir hoffen, Ihnen hiermit offene Fragen beantwortet zu haben und wünschen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Tiergarten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Tiergarten-Team

AUSBLICK:

Auf dem Abenteuerspielplatz wurden 3 neue Spielgeräte im passenden Stil für die ganz Kleinen aufgestellt. Dafür zieht der vorhandene Spielturm auf den Platz vor den Rothirschen. In Planung ist außerdem die Errichtung eines Inklusionsspielplatzes vor Wildkatze und Uhu.

Zur Zeit wird in der Nähe des Teiches ein Sportpark errichtet. Besucher haben dort die Möglichkeit Outdoor-Sporteinheiten zu testen.

Gerade wird durch unsere Mitarbieter fleißig am neuen Bienenstand gebaut.

Der durch einen umfallenden Baum zerstörte Eselstall wird vorübergehend nicht genutzt und muss abgerissen werden. Die Esel sind erstmal ins leerstehende Wapitigehege gezogen.

Das daneben befindliche ehemalige Wildschweingehege muss dringend renaturiert werden. D.h. das Areal muss mit bodenaufbauenden Pflanzen angesät, von Totholz beräumt und mit neuen Bäumen bepflanzt werden. Die vorhandenen Eremitenbäumen werden dabei erhalten.

Die Hausschweine, die aktuell in diesem Bereich noch angesiedelt sind, sollen in ein begehbares Gehege umziehen. Dieses wird auf der anderen Seite des Tiergartens neben den Zwergziegen gebaut. Hierfür ziehen die Emus in ein größeres, ruhigeres Gehege, welches zeitgleich entsteht. Die Cröllwitzer Puten vergesellschaften wir dann mit den Zwergziegen.

Im Zuge des Jubiläums 2021 – 300 Jahre Tiergarten, 30 Jahre Stadtwerke, 10 Jahre TG und SWN – überlegen wir uns eine Erlebnisstation Geschichte!