Uraufführung der Philharmonie: Schnecke Emma lädt um 10 Uhr und 16 Uhr in den Tiergarten ein

Auch in diesem Jahr ist die Neubrandenburger Philharmonie zu Gast im Tiergarten Neustrelitz: „Emma, ohne dich wär‘ die Welt nur halb so schön!“ lautet der Titel des Programms, nach einem Hörspiel der erfolgreichen Kinderbuchautorin Heidi Leenen, am 3. Juli um 10 und um 16 Uhr.
Emma ist eine kleine Schnecke, die auf ihrer Entdeckungsreise durch Wald, Wiesen und Felder marschierende Ameisen, zaubernde Raupen, schwirrende Libellen und sonstiges Getier trifft. Jedes dieser Wesen hat eine besondere Fähigkeit, die es einzigartig erscheinen lässt. „Und was kann ich?“ grübelt Emma und staunt schließlich über sich selbst… Die mitwirkenden Orchesterinstrumente werden kurz vorgestellt, ehe die Tiere der Geschichte musikalisch mit Marsch, Tango, Groove treffend und humorvoll charakterisiert werden.
Die Musik zu dieser reizenden Mut-Mach-Geschichte schrieb Stefan Malzew, der vielen gewiss noch aus seiner Zeit als Chefdirigent der Neubrandenburger Philharmonie in Erinnerung ist. Der Erzähler ist Alexander Mildner, und es spielen Musiker der Neubrandenburger Philharmonie. Die Aufführung im Tiergarten Neustrelitz ist die deutsche Uraufführung der Orchesterfassung. Der Komponist Stefan Malzew wird anwesend sein.
Das moderierte Kinderkonzert wird mit einem „Tierischen Kinderschminken“ durch die Maskenabteilung des Theaters verbunden. Ganz wichtig: Da das Konzert eine Kooperation mit den Stadtwerken Neustrelitz ist, dem Träger des Tiergartens, können Besucher es zum ermäßigten Eintrittspreis erleben und auch noch eine Runde durch den Neustrelitzer Tiergarten drehen. Für Kinder sind das 3,00 Euro und für Erwachsene 6,00 Euro.
Der Kartenvorverkauf und der Verkauf am Veranstaltungstag erfolgen an der Tiergartenkasse.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist leiste.jpg